Schach in Pirna

Vom Schach in Pirna und Umgebung

15.03.2020

Das Training fällt bis auf weiteres aus!

Auf Grund der aktuellen Situation finden auf Anordnung des Vorstandes bei Fortschritt Pirna bis auf weiteres keine Wettkämpfe und kein Training statt. Dadurch muss unser wöchentlicher Spielabend vorläufig unterbleiben. Ob unser nächstes Punktspiel am 29.03.20 gegen Görlitz stattfindet, kann im Moment noch nicht gesagt werden. Hierzu müssen wir die Entscheidung des Schachverbandes Sachsen über Fortsetzung, Unterbrechung oder gar Abbruch des Spielbetriebes abwarten. Informiert Euch bitte auf dieser Homepage und über die unten aufgeführten Links. Das Wichtigste ist jedoch: Passt auf Euch auf, seid vorsichtig und bleibt alle gesund!

Update (16.03.20): Der SVS stellt seinen Punktspielbetrieb vorläufig bis zum 19.04.20 ein. D.h. unser Punktspiel der 8. Runde am 29.03.20 wird nicht stattfinden!

07.03.2020

Pokal des Handwerks 2020

Zur 51. Auflage des Schachturniers um den Pokal des Handwerks nehmen 74 Schachfreunde eine Woche lang das Panorama Berghotel "Wettiner Höhe" im Kurort Seiffen in Beschlag. Für Günter Weidlich läuft es besser als im Vorjahr. Er bleibt ohne Niederlage, erzielt 5.5 Punkte aus 7 Partien und belegt damit den zweiten Platz vor dem punktgleichen Manfred Jandke (SSG Lübbenau). Sieger wird Heinz Schultheis (Motor Zeitz) mit 6 Punkten. Die Ex-Pirnaerin Anke Umlauf, die jetzt im Norden Deutschlands (Kosel) wohnt, kommt auf 2.5 Punkte und belegt damit den 66. Platz.

05.03.2020

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 6. Spieltag

Sechs Teilnehmer spielen 5 spannende Runden Schnellschach, um den Tagessieger zu ermitteln. Bester ist diesmal Heiko Hammer, der sich in guter Form präsentiert und 4.5 Punkte erzielt. Andreas Kießling kommt auf 4 Punkte und belegt den zweiten Platz. Einen guten Start mit 3 aus 3 hat Jochen Hentschel. Am Ende war dann etwas "die Luft raus". Die 3 Punkte reichen ihm dennoch, um Dritter zu werden. Der siebente Spieltag am 2. April muss wegen der Corona-Krise leider abgesagt werden.

01.03.2020

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - TuS Coswig 1920 III   2.5 : 5.5

Nach einer unerwartet deutlichen Niederlage gegen Coswig rutscht Pirna in der Tabelle um einen weiteren Platz auf Rang 7 ab. Mit einem kampflosen Punkt und dem Unentschieden von Lothar Gerling beginnt der Wettkampf zunächst wunschgemäß. Auch Frank Haufe erreicht ein Remis und feiert damit nach langer Auszeit eine gelungene Rückkehr ans Punktspielbrett. Damit ist leider auch schon fast alles Zählbare erwähnt. Es kommt nun zu drei Pirnaer Niederlagen in Folge und auch Andreas Kießling kann lediglich einen halben Punkt erbeuten. Die Gäste gewinnen auch noch die letzte Partie und fahren hoch zufrieden nach Hause. Durch die Pirnaer Niederlage und andere ungünstige Ergebnisse wird es zwei Runden vor Schluss noch einmal sehr spannend im Abstiegskampf. Die letzten 6 Mannschaften sind nur zwei Punkte auseinander. Für die Pirnaer kommt es nun darauf an, einen guten Endspurt hinzulegen.

23.02.2020

Bezirkseinzelmeisterschaft 2020

In Sebnitz treffen sich vom 20. bis 23. Februar die besten Nachwuchsspieler des Spielbezirks Dresden, um ihre Meister zu ermitteln. Für Sebastian Tschirpig aus Pirna ist es die erste Meisterschaft in der höheren Altersklasse U14. Entsprechend schwer ist das Turnier für ihn, er kommt auf 2.5 Punkte aus 7 Runden. Auf Grund seiner DWZ ist er unter den 19 Teilnehmern auf Rang 18 gesetzt und erreicht am Ende genau diesen Platz. Hier ist natürlich noch etwas Luft nach oben, falls er im nächsten Jahr die Qualifikation wieder schaffen sollte.

06.02.2020

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 5. Spieltag

Zum fünften Termin der aktuellen Schnellschachserie kreuzen sechs Schachfreunde in 5 Partien die Klingen. Auch wenn der Favorit Günter Weidlich hier und da leicht ins Wanken gerät, gewinnt er dank seiner Routine wieder klar mit 4.5 Punkten. Auf dem zweiten Rang folgt Andreas Kießling mit 3.5 Punkten. Dritter wird Lutz Backhaus nach Wertung knapp vor Jochen Hentschel. Beide erzielen 2 Punkte. Der sechste Spieltag findet am 5. März statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

25.01.2020

U14 Bezirksliga: Pirna beendet das B-Finale auf Platz 2

Am letzten Spieltag muss Pirna wieder auf einen Spieler verzichten. Hinzu kommt, dass Sebastian einen sehr schlechten Tag hat und zweimal durch grobe Fehler verliert. Der erste Gegner Priestewitz kann aber auch nur drei Bretter besetzen und sowohl Lauris als auch Paul wachsen heute über sich hinaus. Beide spielen sehr konzentriert und werden mit jeweils zwei Siegen belohnt. Somit gewinnt Pirna gegen Priestewitz mit 2:1 und erreicht im zweiten Durchgang gegen Coswig ein 2:2. Pirna belegt damit im B-Finale den zweiten Platz und kann eine durchaus positive Bilanz aus der ersten Saison in der Altersklasse U14 ziehen.

19.01.2020

Bezirksliga: SF Bischofswerda - Fortschritt Pirna   5.0 : 3.0

Gegen den Tabellenzweiten wird es für Pirna wie erwartet ein schweres Spiel. Kein einziger Pirnaer Spieler kann seine Partie gewinnen. Heiko Hammer, Frank Hänig, Lothar Gerling, Horst Thuma und Andreas Kießling erzielen jeweils ein Unentschieden. Auch Lutz Backhaus hat nur einen winzigen Vorteil, der aber schwer umzusetzen ist. Lutz kämpft noch sehr lange und versucht alles, muss aber am Ende auch in die Punkteteilung einwilligen. Pirna verliert somit 3:5 und rutscht in der Tabelle um einen Platz auf Rang 6 ab.

18.01.2020

Heidenauer Schulschachvergleich (Fender-Cup)

Zur 18. Auflage des Turniers treten 43 Schüler in 3 Gruppen an. In der Gruppe der 5. - 12. Klasse befinden sich 7 Pirnaer Schüler unter den 19 Teilnehmern. Sebastian Tschirpig erzielt 4.5 Punkte aus 6 Partien und wird damit Zweiter der 7. Klasse, punktgleich mit dem Sieger Jason Reich, den er im direkten Vergleich bezwingt! Paul Sturm als zweiter Vertreter von Fortschritt Pirna kommt auf 3.5 Punkte, was für den ersten Platz der 6. Klasse reicht.

11.01.2020

U14 Bezirksliga: Pirna startet mit Niederlage und Sieg in das B-Finale

Zum Auftakt des B-Finales muss Pirna ein unbesetztes Brett verkraften. Im ersten Spiel gegen die starken Leubener kommt es dennoch zu guten Stellungen. Leider vergibt Paul gleich mehrere klare Gewinnchancen und scheitert an seinem Gegner, der auch nicht alles sieht, am Ende aber cleverer ist. Sebastian hält lange gut mit, bevor dann der Gegner sein besseres Endspielwissen ausspielt. Nur Levi kann einen halben Punkt holen. Im zweiten Spiel gegen Altenberg überrollt Levi sein Gegenüber und kann schnell den Punkt verbuchen. Sebastian erobert duch Fesselung eine Qualität und lässt dann nichts mehr anbrennen. Paul spielt im Gegensatz zur ersten Partie sehr konzentriert und wird mit einem vollen Punkt belohnt. Pirna gewinnt mit 3:1.

05.01.2020

Dresdner Schnellschachmeisterschaft

Im Bootshaus des USV TU Dresden ermitteln 38 Teilnehmer den Dresdner Meister im Schnellschach. Nach sieben Runden stehen zwei Spieler mit 6 Punkten an der Spitze. Sieger wird Dieter Kaiser (Ottendorf-Okrilla) knapp nach Wertung vor Torsten Schröder (SSG Lübbenau). Den dritten Platz belegt überraschend Walter Nauber (TU Dresden) mit 5 Punkten. Der Pirnaer Lutz Backhaus gewinnt vier Partien, belegt damit einen guten 15. Platz und kann zahlreiche Spieler mit höherer DWZ hinter sich lassen.

05.01.2020

Kesselsdorfer Neujahrsblitz 2020

Zur 16. Auflage des Blitzturniers finden 10 Schachfreunde den Weg in die Sportstätte der SG Kesselsdorf. Das Turnier wird doppelrundig gespielt, wodurch jeder Teilnehmer 18 Partien zu absolvieren hat. Wie im Vorjahr gewinnt FM Christoph Natsidis (SG Leipzig), diesmal mit 18 Punkten. Auf den Plätzen folgen Günter Weidlich (Fortschritt Pirna) mit 15 und Felix Bräuer (SG Blumenau) mit 14 Punkten.

02.01.2020

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 4. Spieltag

Am ersten Donnerstag des neuen Jahres können sich nur vier Schachfreunde für Schnellschach begeistern. Günter Weidlich gewinnt alle 3 Partien und wird Tagessieger vor Andreas Kießling, Toralf Lippert und Lutz Backhaus. Der fünfte Spieltag findet am 6. Februar statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

30.12.2019

29. Erfurter Schachfestival

Im Rahmen des Erfurter Schachfestivals werden zwischen den Feiertagen vier Turniere ausgetragen. Eins davon ist das Seniorenturnier unter dessen 53 Teilnehmern sich der Pirnaer Günter Weidlich befindet. An jedem der 5 Tage ist eine Runde zu spielen. Günter beginnt mit zwei Siegen, lässt zwei Unentschieden folgen und gewinnt dann die Partie der Schlussrunde. Seine 4 Punkte reichen für den zweiten Platz, hauchdünn hinter dem Sieger GM Thomas Pähtz (Erfurter SK) und vor dem Dritten Norbert Pfitzner vom SV Backnang.

27.12.2019

Sebnitzer Silvesterblitz

Zum Ende des Jahres finden sich in Sebnitz 17 Schachfreunde ein, um 13 angenehme Runden Blitzschach zu absolvieren. Aus Pirna sind auch in diesem Jahr wieder zwei Teilnehmer dabei. Heiko Hammer kommt schwer ins Turnier, steigert sich allmählich und landet am Ende im Mittelfeld. Für Andreas Kießling läuft es besser, er kann nach zehn Siegen und drei Niederlagen mit 10 Punkten den zweiten Platz belegen. Sieger wird Thomas Sperling (Oberland), der auf 11.5 Punkte kommt. Den dritten Platz belegt Ulrike Rößler (Oberland) mit ebenfalls 10 Punkten, aber etwas schlechterer Wertung. Bester Senior wird Gerhard Altwein (Sebnitz) vor Eberhard Stolle (Schirgiswalde) und Udo Kindermann (Großdrebnitz). Den Jugendpreis gewinnt Christoph Sperling vor Clemens Zirnstein.

15.12.2019

Weihnachtsturnier

Auch in diesem Jahr stellt Heiner Nachtigall gemeinsam mit seiner "Guten" wieder ein nettes vorweihnachtliches Turnier auf die Beine. Das Angebot, mit kulinarischer Versorgung 7 Runden Schnellschach zu absolvieren, nehmen 11 Schachfreunde dankbar an. Im Mehr-Generationen-Haus FAMIL in Pirna-Copitz bekräftigt Günter Weidlich seinen Daueranspruch auf den Wanderpokal und gewinnt ungeschlagen mit 7 Punkten. Auf Platz 2 folgt Gerhard Altwein (BSG Sebnitz) mit 5.5 Punkten vor dem Pirnaer Andreas Kießling, der 5 Punkte erzielt. Der einzige Nachwuchsspieler Sebastian Tschirpig kann am Ende immerhin auf 2 Punkte verweisen.

Als zwölfter Teilnehmer ist auch Bodo Starck schon unterwegs zum Spielort, als er leider mit dem Fahrrad zu Fall kommt. Zur Sicherheit wird er gleich zur Untersuchung ins Pirnaer Krankenhaus gebracht. Alle Turnierteilnehmer drücken die Daumen, dass es glimpflich ausgegangen ist und wünschen Bodo eine schnelle Genesung!

14.12.2019

U14 Bezirksliga: Pirna verpasst Endrunde knapp um einen Punkt

Der letzten Spieltag der Vorrunde beginnt mit dem schweren Kontrahenten Dresden-Striesen. Sebastian hält lange sehr gut mit, obwohl sein Gegner über 400 DWZ-Punkte mehr aufweist. Im Mittelspiel verpasst er eine vorteilhafte Abwicklung und gerät in ein verlorenes Endspiel. Trotzdem kämpft er weiter, bekommt nochmal die Chance für eine Pattfalle, nutzt sie aber nicht. Levi spielt wie immer sehr angriffsorientiert und ideenreich, hat mehrere Gewinnwege, findet nicht den kürzesten aber der Punkt ist ihm immer sicher. Lauris spielt mutig auf Angriff, vernachlässigt aber dann den Schutz der eigenen Bauern, so dass er schließlich ausgekontert wird. Paul baut sich gut auf, lässt aber dann einfach eine Figur stehen. Die Stellung bietet dennoch gute Gelegenheiten, Gegenspiel zu organisieren was aber zu zögerlich erfolgt. Somit verliert Pirna nach großem Kampf mit 1:3. Im zweiten Spiel gegen Grün-Weiß Dresden ist dann die Luft raus. Lauris und Paul spielen viel zu schnell und verlieren rasch. Auch Sebastian gerät bald in einen Königsangriff und kann das Matt nicht mehr abwehren. Levi erspielt sich eine Gewinnstellung mit einem Vorteil von 3 Bauern, gerät dann aber in eine Zwickmühle und muss froh sein, wenigsten noch ein Remis zu schaffen. Pirna landet im ersten U14-Jahr mit einem Punkt Rückstand auf Platz 5 in der Staffel A der Vorrunde. Die Endrunde der besten 8 wird damit nicht erreicht, aber in der Endrunde um Platz 9 bis 16 kann weitere Erfahrung gesammelt werden.

08.12.2019

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - SC 1994 Oberland II   4.5 : 3.5

Mit einem knappen Erfolg gegen die jungen Oberländer (Durchschnittsalter: 21.5 Jahre) gehen die älteren Herren von Pirna (Durchschnittsalter: 62.5 Jahre) in die Weihnachtspause. Horst Thuma sorgt mit seinem Remis wieder einmal für das erste Ergebnis. Dann gehen die Gäste in Führung, was mit dem Sieg von Lutz Backhaus umgehend egalisiert wird. Anschließend bringt Andreas Kießling die Pirnaer nach vorn, aber Oberland kann mit zwei Siegen kontern. Während der Erfolg von Toralf Lippert nach einem Qualitätsgewinn nur noch eine Frage der Zeit ist, bemüht sich Frank Hänig in leicht schlechterer Stellung um einen halben Punkt. Sein Gegner will allerdings zu viel und überschreitet schließlich die Bedenkzeit, so dass Pirna am Ende knapp die Nase vorn hat. Der Aufsteiger Fortschritt Pirna gewinnt damit bereits die dritte Begegnung, womit zu Saisonbeginn sicher keiner gerechnet hat.

05.12.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 3. Spieltag

Am dritten Spieltag nutzt Andreas Kießling die Abwesenheit des Favoriten, um sich mit dem Tagessieg vorübergehend an die Spitze der Gesamtwertung zu setzten. Er gewinnt mit 4.5 Punkten aus 5 Runden vor Lutz Backhaus, der sich 3 Punkte erspielt. Auf dem dritten Platz folgen punkt- und wertungsgleich Jochen Hentschel und Frank Haufe (jeweils 2.5 Punkte). Der vierte Spieltag findet im neuen Jahr am 2. Januar statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

01.12.2019

Ehrung für den Leiter der Abteilung Schach von Fortschritt Pirna

Zum 60. Geburtstag von Andreas Kießling mobilisiert Lutz Backhaus die Pirnaer Schachspieler sowie Vertreter vom SVS und vom Verein zu einer kleinen Feierstunde. Lutz trägt ein selbst verfasstes Gedicht vor und erntet dafür viel Beifall. Stefan Ullmann (Schatzmeister beim Schachverband Sachsen) skizziert in seinem Vortrag die 50jährige schachliche Laufbahn sowie die für das Pirnaer Schach in über 30 Jahren geleistete Arbeit von Andreas Kießling und überrascht ihn mit der Verleihung der "Ehrennadel in Gold" des Schachverbandes Sachsen. Auch Frank Schichtholz (2. Vorsitzende des Sportvereins Fortschritt Pirna) richtet dankende Worte an den Jubilar. Anschließend erhalten auch noch Heiner Nachtigall und Jochen Hentschel (ebenfalls 60 Jahre alt) Glückwünsche zu ihren kürzlichen Geburtstagen. Das viele Reden, Zuhören und Fotografieren macht hungrig und durstig, so dass nun das kalte Büffet gut frequentiert wird und nebenher viele anregende Gespräche geführt werden. Wenn sich Schachspieler treffen ist meistens auch ein Schachbrett in der Nähe und so werden bei Schnittchen, Bier und Sekt auch einige Studien bzw. Aufgaben gelöst, von denen der Pirnaer Problemkomponist Matthias Hentschel offenbar immer ein paar in der Tasche hat.

Andreas Kießling bedankt sich für die vielen Glückwünsche, Geschenke und Ehrungen und freut sich auf weitere angenehme Jahre im Kreis der Pirnaer Schachfreunde!

30.11.2019

2. Qualifikationsturnier zur Bezirkseinzelmeisterschaft 2020

Ausrichter SV Traktor Priestewitz kann insgesamt 89 Anwärter auf die restlichen Qualifikationsplätze begrüßen. Der Pirnaer Sebastian Tschirpig muss sich in der Altersklasse U14 mit 12 Kontrahenten auseinandersetzen. Er löst die Aufgabe sehr gut und belegt nach 5 Siegen und 2 Niederlagen den 2. Platz. Damit erspielt sich Sebastian im zweiten Anlauf das Ticket für Sebnitz und darf sich dort im Februar mit den besten Spielern des Bezirkes Dresden messen.

25.11.2019

Offenen Dresdner Senioreneinzelmeisterschaft 2019

Seit Ende Juli spielen 46 rüstige Senioren im Zyklus von 2-3 Wochen im Volkshaus Laubegast um die Dresdner Einzelmeisterschaft. Nach 9 Runden hat Erwin Böhm (Dresden Leuben) mit 7.5 Punkten die Nase vorn. Die weiteren Plätze sind sehr umkämpft. Im direkten Duell kann sich Günter Weidlich (Fortschritt Pirna) in einem Zeitnotgefecht gegen Hans Bodach (Dresden Leuben) durchsetzen. Günter Weidlich wird dadurch Zweiter mit 7 Punkten vor dem Dritten Hans Bodach der auf 6.5 Punkte kommt.

20.11.2019

Günter Weidlich gewinnt Heidenauer Blitzschach-Kegel-Turnier

Traditionell findet am Buß- und Bettag in Heidenau ein Turnier statt, welches nicht nur schachliche Fähigkeiten erfordert. Neben 10 Runden Blitzschach sind auch 10 Runden Kegeln zu absolvieren, wobei sich die Kontrahenten mit jeweils drei Wurf in die Vollen messen. Unter den 26 Teilnehmern befinden sich mit Günter Weidlich und Lutz Backhaus diesmal zwei Teilnehmer aus Pirna. Dass Günter alle Blitzpartien gewinnt, überrascht niemanden. Daneben ist er aber auch ein ganz passabler Kegler, kann 6 Duelle für sich entscheiden und belegt damit in der Gesamtwertung mit zwei Punkten Vorsprung den ersten Platz. Dahinter folgen auf Grund guter Leistungen beim Kegeln der Heidenauer Erik Jeschke mit 14 Punkten und Vincenz Henzchen aus Gohrisch mit 13.5 Punkten. Lutz Backhaus beendet das Blitzschach mit 7.5 Punkten auf Rang 3 und erzielt insgesamt 12.5 Punkte, was in der Gesamtwertung den vierten Platz bedeutet.

17.11.2019

Bezirksliga: USV TU Dresden V - Fortschritt Pirna   3.5 : 4.5

Im vierten Spiel der Saison gelingt Aufsteiger Fortschritt Pirna bereits der zweite Sieg. Nach dem schnellen Remis von Horst Thuma kann Heiko Hammer die Pirnaer mit einem schönen Angriff in Führung bringen (s. Diagramm). Günter Weidlich ist etwas unzufrieden mit seiner Stellung. Er begnügt sich deshalb mit einem Remis. Lothar Gerling spielt konzentriert bis zum Ende und bringt Pirna mit 3:1 in Führung. Andreas Kießling zögert dann nicht lange, das Remisangebot seines erfahrenen Gegners anzunehmen. Mit einem Sieg können die Dresdner noch einmal herankommen, was angesichts der beiden restlichen ausgeglichenen Partien gut verkraftet werden kann. Als Toralf Lippert sein Unentschieden in der Tasche hat, stellt auch Lutz Backhaus die Gewinnversuche ein und sorgt mit seinem Remis für den Pirnaer Mannschaftserfolg.

Diagramm: Nachdem sich in der Partie zwischen Heiko Hammer und Geza Gal alle schwarzen Figuren am Damenflügel versammelt haben, ist es Zeit für einen Angriff auf den schutzlosen König. Mit dem Opfer 22. Lxg6 fxg6 23. Dd3 kann nichts mehr den Weg der weißen Dame nach g6 stoppen. Auch 23. ... Dc7 hilft nicht mehr. Es folgt 24. Dxg6+ Dg7 25. Dxe6+ Kh7. Anschließend wird beginnend mit 26. e4 der Marsch eines weißen Turmes über d3 nach g3 vorbereitet und damit die Partie rasch zu Ende gebracht.

09.11.2019

U14 Bezirksliga: SG Großdrebnitz - Fortschritt Pirna   0.0 : 4.0

Der Gastgeber kann nur mit drei Spielern antreten, so dass Paul mit einem kampflosen Punkt beschenkt wird. Levi treibt den gegnerischen König nach einem unklaren Mittelspiel an den entgegengesetzten Brettrand und setzt ihn dort matt. Die Gegnerin von Lauris spielt eine solide Eröffnung, verliert dann aber den Faden und lässt schnell eine Figur nach der anderen stehen. Die Partie am ersten Brett dauert viel länger, da nur hier die Bedenkzeit gut ausgenutzt wird. Sebastian spielt konzentriert und sicher, baut allmählich kleine Vorteile aus und holt schließlich auch noch den vierten Punkt.

07.11.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 2. Spieltag

Mit fünf Teilnehmern am zweiten Spieltag wird die Pirnaer Schnellschachserie fortgesetzt. Es gewinnt Günter Weidlich mit 3.5 Punkten aus 4 Partien. Auch wenn es auf dem Brett nicht immer gleich so klar aussieht, setzt sich am Ende meist die Mischung aus langjähriger Erfahrung und großem Kampfgeist durch. Platz 2 belegt Lutz Backhaus, der dem Spitzenreiter das einzige Remis abnehmen kann. Dahinter folgen Andreas Kießling, Toralf Lippert und Frank Haufe. Der dritte Spieltag findet am 5. Dezember statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

03.11.2019

1. Qualifikationsturnier zur Bezirkseinzelmeisterschaft 2020

Ausrichter USV TU Dresden kann insgesamt 135 Anwärter auf die sechs Qualifikationsplätze pro Altersklasse begrüßen. Sebastian Tschirpig aus Pirna startet in der U14 und erzielt 4 Punkte aus 7 Runden. Damit ist er punktgleich mit den Spielern von Platz 5 bis 10 und belegt auf Grund der Wertung den 8. Platz. Die beiden Remisen gegen nominell schwächere Gegner sind sicher zu wenig. Die Qualifikation wird knapp verfehlt, aber am 30. November gibt es in Priestewitz noch eine zweite Chance.

31.10.2019

Dr.-Michael-Schmidt-Gedenkturnier

Beim 3. Dr.-Michael-Schmidt-Gedenkturnier des SV Dresden-Striesen werden an zwei Tagen insgesamt 7 Runden Schnellschach ausgetragen. Jeder Spieler hat pro Partie 15 Minuten Bedenkzeit und erhält zusätzlich für jeden Zug 10 Sekunden Bonuszeit. Der Pirnaer Lutz Backhaus gewinnt 2 Partien, spielt dreimal unentschieden und belegt damit unter den 12 Teilnehmern den 8. Platz. Sieger wird Robin Jacobi (SV Empor Erfurt) mit 6 Punkten vor den beiden Dresdnern Bernhard Scheuermann und Orland Krug, die jeweils 4.5 Punkte erzielen.

27.10.2019

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - SG Grün-Weiß Dresden III   3.5 : 4.5

Mit etwas Glück können die Gäste den Wettkampf knapp für sich entscheiden. Obwohl die Dresdner an den vorderen Brettern erstmals in dieser Saison drei der vier stärksten gemeldeten Spieler einsetzen, kann Pirna gut mithalten. Günter Weidlich holt den ersten halben Punkt. Es folgen weitere Unentschieden durch Jochen Hentschel, Frank Hänig, Lothar Gerling und Toralf Lippert, wobei sogar noch einige gute Gelegenheiten ausgelassen werden. Die Partie am 2. Brett geht durch zu passive Spielweise verloren. Am 4. Brett besteht dagegen mit einer Gewinnstellung große Hoffnung, die durch einen Turmeinsteller in der Zeitnotphase leider zunichte gemacht wird. Heiko Hammer kann seinem starken Gegner eine Qualität abknöpfen und dann trotz langer Gegenwehr die Partie für sich entscheiden. Insgesamt ist es also durchaus eine Begegnung auf Augenhöhe, in der Pirna nahe dran ist, einen oder gar beide Punkte mitzunehmen.

23.10.2019

Günter Weidlich wird Sächsischer Seniorenmeister 65+

Im Gasthof Coschütz absolvieren 87 Senioren und Jungsenioren 9 anstrengende Runden, um die sächsischen Meister zu ermitteln. Sieger wird mit 7.5 Punkten Dr. Roubik Adibekian aus Hannover. Es folgt der neue Sachsenmeister 50+ Dieter Kaiser (Ottendorf-Okrilla) vor Werner Szenetra (SV Berenbostel), die beide 7 Punkte erzielen. Aus Pirna sind diesmal vier Spieler dabei. Günter Weidlich absolviert das Turnier ohne Verlustpartie, belegt mit 6.5 Punkten den vierten Platz und wird Sächsischer Seniorenmeister in der Kategorie 65+. Lutz Backhaus muss anfangs einige Niederlagen verkraften, kann dann aber die beiden letzten Partien gewinnen und mit 4 Punkten Platz 62 belegen. Frank Hänig kommt auf beachtliche 3.5 Punkte, was für ihn Platz 66 mit einem ordentlichen DWZ-Plus bedeutet. Horst Thuma verfügt am Ende über 3 Punkte und beendet das Turnier auf Platz 80.

Am Samstag findet nachmittags die Sachsenmeisterschaft der Senioren im Blitzschach statt. Da sich nur 14 Teilnehmer eingetragen haben, kann in einem Rundenturnier jeder gegen jeden spielen. Sieger wird Erwin Böhm (Leuben) mit 10.5 Punkten vor Johannes Hiebel (vereinslos, 10.0) und Rainer Siegmund (Striesen, 9.5). Günter Weidlich kommt mit ebenfalls 9.5 Punkten auf den 4. Platz.

13.10.2019

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - SV Freital   5.5 : 2.5

Im Nachholespiel aus Runde 1 kann Pirna das erste Achtungszeichen der Saison setzen. Bereits nach einer Stunde hat Horst Thuma einen halben Punkt in der Tasche. Nachdem dann auch noch Jochen Hentschel und Lothar Gerling ein Remis erreichen und kein Pirnaer wirklich schlecht steht, keimt Hoffnung auf. Es folgen zwei Siege von Frank Hänig und Andreas Kießling, so dass Pirna bereits 3.5 Punkte auf dem Konto hat. Da auch die restlichen 3 Partien auf Gewinn stehen, scheint der Tag gelaufen zu sein. Ein Fehlgriff am ersten Brett lässt dann aber nochmal etwas Spannung aufkommen. Auch wenn es noch eine Weile dauert, lassen sich Lutz Backhaus und Toralf Lippert nicht mehr vom Kurs abbringen. Beide gewinnen sicher und sorgen damit für den hohen und völlig unerwarteten Sieg.

10.10.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 1. Spieltag

Mit sieben Teilnehmern am ersten Spieltag beginnt die nächste Pirnaer Schnellschachserie. Tagessieger wird Günter Weidlich mit 3.5 Punkten aus 5 Partien vor Andreas Kießling mit ebenfalls 3.5 Punkten. Es folgen 3 Spieler mit 3 Punkten, von denen Lutz Backhaus die beste Buchholz-Wertung aufweist. Toralf Lippert und Frank Haufe teilen sich punkt- und wertungsgleich den 4. Platz. Der zweite Spieltag findet am 7. November statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

29.09.2019

Bezirksliga: Lok Dresden - Fortschritt Pirna   6.0 : 2.0

Gegen den Absteiger aus der 2. Landesklasse gibt es die zwar erwartete, aber vielleicht etwas zu hohe Niederlage. Es beginnt mit einem Dresdner Sieg durch einen am sechsten Brett versteckten Ersatzspieler, der ca. 400 DWZ-Punkte mehr ins Feld führt als sein Gegner. Toralf Lippert hat dann die Ehre, mit seinem Unentschieden nach 54 Jahren den ersten halben Bezirksliga-Punkt für Pirna zu holen. Es folgen noch zwei weitere Unentschieden durch Heiko Hammer und Andreas Kießling. Nachdem die Dresdner noch zwei Siege verbuchen können, haben die Gastgeber den Tageserfolg bereits in der Tasche. Günter Weidlich spielt eine spannende und chancenreiche Partie in der es immer viel zu rechnen gibt, was viel Bedenkzeit kostet. Dieses Duell endet schließlich mit einer Punkteteilung. Auch am vierten Brett gibt es für Pirna nichts zu holen, nachdem der Dresdner Spieler dem Dauerschach entkommen kann und auch nicht in die letzte Pattfalle tappt.

27.09.2019

Jugend-Integrationsopen 2019

Zum traditionellen Integrationsopen des SV Dresden-Striesen finden sich 23 Teilnehmer in der Altersklasse U14 ein. Sebastian Tschirpig aus Pirna erzielt 3.5 Punkte aus fünf Partien und kommt damit auf den 4. Platz. Sieger wird Jason Reich vor Dylan Reich (beide Heidenau) und Jie Xu von Dresden-Striesen.

21.09.2019

U14 Bezirksliga: Fortschritt Pirna - Großröhrsdorf   2.0 : 2.0

Im zweiten Spiel der Saison springt für die Pirnaer Nachwuchsspieler erstmals in der U14 etwas zählbares heraus. Alle spielen recht überhastet, doch Lauris kann seine Gegnerin mit einer seltsamen Eröffnung überrumpeln und schnell den Punkt einfahren. Sebastian bringt ein schönes Figurenopfer am Königsflügel, was durch die ungenaue Erwiederung sofort zum Matt führt. Das Unentschieden kann durchaus als Erfolg betrachtet werden, zumal Pirna durch das Fehlen eines Spielers nur zu dritt antreten konnte.

15.09.2019

Bezirksliga: Saisonstart

Durch die Verlegung ihrer Begegnung mit dem SV Freital auf den 13.10.19 können die Pirnaer Schachfreunde die restlichen Spiele der ersten Runde entspannt beobachten. Die Umstände bescheren Pirna vorläufig einen Platz in der Tabellenmitte. Vermutlich wird dies die beste Plazierung der gesamten Saison sein. Auf Grund der guten Besetzung aller Mannschaften wird es für Pirna schwer werden, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Möglich ist natürlich alles ... !

07.09.2019

Jugend-Kreismeisterschaft 2019

Zur Kreismeisterschaft der Nachwuchsspieler kann Veranstalter SK Heidenau 22 Teilnehmer in 5 Alterklassen begrüßen. In 5 Runden Schnellschach geht es neben dem Meistertitel auch um die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Sebastian Tschirpig aus Pirna kommt am Ende auf 2.5 Punkte und belegt damit in der U14 den vierten Platz.

01.09.2019

Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 2019

Unter den 24 Mannschaften in der Gruppe 65+ befindet sich auch eine Abordnung aus Sachsen mit dem Pirnaer Günter Weidlich am Spitzenbrett. Ausgetragen wird das Turnier in Gägelow bei Wismar. Günter gewinnt zwei von sieben Partien, spielt dreimal unentschieden und erzielt damit 3.5 Punkte. Gemeinsam mit den Ergebnissen seiner Mannschaftskollegen Erwin Böhm, Joachim Knaak und Wolfgang Lenk reicht das am Ende für den 13. Platz.

31.08.2019

U14 Bezirksliga: SK Heidenau - Fortschritt Pirna   2.5 : 1.5

Zum Saisonstart der Nachwuchspunktspiele wird aus der befürchteten klaren Niederlage gegen den hohen Favoriten überraschend eine nur knappe Niederlage. Zunächst bringt Paul Sturm in schwieriger Stellung eine versteckte Mattdrohung an, die der Gegner übersieht. Damit geht Pirna unerwartet in Führung und kann auf Grund des Qualitätsvorteils von Levente Pall-Jobbagyi sogar auf ein Unentschieden hoffen. Sebastian Tschirpig verliert erst einen wichtgen Zentrumsbauer und kurz darauf auch noch einen Turm, so dass er das Handtuch werfen muss. Lauris Balduin gelingt es, trotz schlechterer Stellung einen Bauern in eine Dame zu verwandeln. Leider kann sich der gegnerische König hinter seine Figuren verstecken und damit dem eventuell möglichen Dauerschach ausweichen. Bei Levente ist es genau anders herum. Im Bemühen, seinen Vorteil in einen Mattangriff zu überführen, lässt er es unnötigerweise zu, dass der Gegner mit der Dame vor seinem König auftaucht und sich dadurch ins Dauerschach retten kann. Für die nächsten Spiele bleibt die Erfahrung, dass man mit Konzentration und etwas Glück auch gegen starke Gegner gut mitspielen kann.

25.08.2019

1. Langenchursdorfer LEADER-Open

Im Ortsteil Langenchursdorf der Gemeinde Callenberg im Zwickauer Land versucht sich ein neues Turnier zu etablieren. Zur ersten Auflage kommen 51 Teilnehmer in eine ausgebaute Scheune eines Vierseitenhofes und spielen in zwei Gruppen die Sieger aus. Der Pirnaer Sebastian Tschirpig startet in der B-Gruppe und kann dabei weitere wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach drei Tagen und sechs Runden kommt er auf 3 Punkte und belegt damit den 13. Platz.

25.08.2019

26. Pirnaer Sommer-Schnellschachturnier

Zur 26. Auflage des Sommer-Schnellschachturniers treffen sich in Pirna 22 Schachfreunde aus sechs Vereinen. Nach sieben spannenden Runden holt sich Gerhard Altwein (BSG Sebnitz) den Pokal mit 6.5 Punkten vor dem Pirnaer Günter Weidlich, der sich 6 Punkte erspielt. Auf dem dritten Platz folgt Jens Feldmann (Gohrisch) mit 5 Punkten. Für den Pokal des besten Nachwuchsspielers gibt es vor der letzten Runde noch vier Bewerber. Aber lediglich Jason Reich (SK Heidenau) kann seine letzte Partie gewinnen und mit insgesamt 4 Punkten den Pokal in Empfang nehmen. Auf den Plätzen folgen Nico Slotta (SK Heidenau, 3.5 Punkte) und Simon Frauendorf (BSG Sebnitz, 3 Punkte).

21.07.2019

Staffeleinteilungen stehen fest

Nach dem erfolgreichen Abschneiden der Pirnaer Mannschaften in der zurückliegenden Saison stehen nun schwere Spiele in der höheren Alters- bzw. Spielklasse bevor. Neben der Freude am Dabeisein kann das Ziel nur lauten: Klassenerhalt, dessen Erreichen als großer Erfolg zu werten wäre. Die Nachwuchsspieler starten bereits am 31. August in die Vorrunde der Bezirksliga U14 mit einem Auswärtsspiel beim SK Heidenau. Als Neuheit in diesem Jahr kommt das sog. Reisepartnersystem mit Vor- und Endrunde zur Anwendung. Die Männer beginnen am 29. September mit dem Auswärtsspiel der zweiten Runde gegen Lok Dresden. Das Heimspiel der ersten Runde gegen Freital wird vom 15. September auf den 13. Oktober verlegt!

13.07.2019

Sommerschnellschachturnier Ottendorf-Okrilla

Mit 52 Teilnehmern ist das Sommerschnellschachturnier vom SV Ottendorf-Okrilla sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr gut besetzt. Der Sieger des Vorjahres, Günter Weidlich aus Pirna, erspielt sich in 7 Runden 5.5 Punkte und belegt damit diesmal den dritten Rang. Turniersieger wird Karsten Franz (SV Dresden-Leuben) vor Andreas Berthold (SV Schwarzheide). Beide erzielen jeweils 6 Punkte.

07.07.2019

12. TuS Coswig-Open

Bei der zwölften Auflage des Coswiger Opens befindet sich unter den 211 Teilnehmern auch ein junger Pirnaer Spieler. Sebastian Tschirpig geht auf Grund seiner DWZ als Nummer 189 der Setzrangliste an den Start. Er kann in den 6 Runden eine Partie gewinnen und spielt zweimal unentschieden. Mit seinen 2 Punkten belegt er am Ende den 169. Platz, kann damit einige höher eingestufte Spieler hinter sich lassen und darf sich über einen ordentlichen DWZ-Zuwachs freuen.

23.06.2019

Offene Vereinsmeisterschaft 2019

Der Vorjahressieger kann den Wanderpokal für ein Jahr wieder mit nach Hause nehmen. Andreas Kießling verliert keine Partie, erzielt 4.0 Punkte und belegt damit den ersten Platz. Auch Frank Hänig absolviert die 5 Runden ohne Verlust. Er spielt ein starkes Turnier, kommt ebenfalls auf 4.0 Punkte und folgt mit einem knappen Rückstand von nur 0.25 Wertungspunkten auf Rang zwei. Lutz Backhaus verspielt in den beiden Schlussrunden seine gute Ausgangsposition durch zwei Niederlagen, landet aber mit seinen 2.5 Punkten trotzdem noch auf dem dritten Rang. Im nächsten Jahr dürfen es gern ein paar Teilnehmer mehr sein!

08.06.2019

Kreis- Kinder und Jugendspiele 2019

Zur 29. Auflage der Kreis- Kinder und Jugendspiele kann Gastgeber SK Heidenau insgesamt 46 Teilnehmer in 6 Altersklassen begrüßen. Abgesehen von einem kurzen Anstieg im letzten Jahr ist damit die Teilnehmerzahl im Trend der letzten acht Jahre leider weiter rückläufig. Das mag diesmal sicher mit am ungünstigen Termin (Pfingsten) liegen. Es ist aber auch zu beobachten, dass insbesondere ältere Schüler derartigen Veranstaltungen zunehmend fernbleiben. Lediglich 15% der Teilnehmer sind diesmal 12 Jahre und älter. Hier sind Ideen gefragt, wie die Schülerturniere auch für die "Großen" wieder attraktiv gemacht werden können. In der Altersklasse U12 gehen vier Pirnaer Spieler an den Start. Sebastian Tschirpig schneidet mit 4 Punkten aus 6 Partien am besten ab und wird Zweiter hinter dem Heidenauer Jason Reich. Bruno Schröder und Lauris Balduin erzielen jeweils 3 Punkte, was für die Plätze 6 bzw. 7 reicht. Paul Sturm hat am Ende 2 Punkte auf seinem Konto und belegt damit den 9. Platz.

26.05.2019

Jugendopen Grimma 2019

Sebastian Tschirpig startet auch in diesem Jahr wieder in der B-Gruppe des Jugendopens vom SV 1919 Grimma und der Sparkasse Muldental. Nach einer Auftaktniederlage gegen den Dritten der Setzliste folgen zwei Unentschieden. Die letzten beiden Partien kann Sebastian dann gewinnen, büßt aber in der Buchholzwertung ein. Mit den erspielten 3 Punkten kommt er auf den 23. Platz.

26.05.2019

Offene Hessische Seniorenmeisterschaft 2019

Knapp über 200 Teilnehmer kämpfen eine Woche lang im Kurpark von Bad Sooden-Allendorf um die Punkte bei der 15. Offenen Internationalen Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft. Nach absolvierten 9 Runden kann der Pirnaer Günter Weidlich 4 Siege und 4 Unentschieden vorweisen. Lediglich eine Partie geht verloren. Ebenso wie der Zehntplazierte kommt Günter damit auf 6 Punkte, belegt aber durch die schlechtere Buchholzwertung am Ende den 31. Platz. Sieger wird FM Hans Werner Ackermann (Dortmund) mit 7.5 Punkten vor IM Jan Rooze (Augsburg, 7.5) und IM Evgenij Piankov (Sewastopol, 7.0).

Schachfreund Ackermann gewinnt auch die parallel ausgetragene Deutsche Senioren-Schnellschachmeisterschaft 65+ mit 8 Punkten aus 9 Partien. Zweiter wird IM Klaus Klundt mit 7.5 Punkten vor Günter Weidlich, der mit 6 Punkten und diesmal guter Buchholzwertung einen sehr guten dritten Platz unter den 36 Teilnehmern erreicht.

25.05.2019

Schachturnier zum Copitzer Stadtteilfest

Zum Copitzer Stadtteilfest begeben sich zehn Schachfreunde an die Bretter, um 5 Runden Schnellschach zu spielen. Dabei handelt es sich wieder um eine gute Mischung aus erfahrenen, neuen und jungen Schachfreunden. Trotz technischer Schwierigkeiten bei der Computerauslosung kommt das Turnier zu einem erfolgreichen Ende. Der Favorit Bodo Starck kann alle Partien gewinnen und nimmt als Sieger den Wanderpokal mit nach Hause. Zweiter wird Lutz Backhaus mit 4 Punkten. Lothar Gerling, Heiner Nachtigall und Niels Espig teilen sich mit jeweils 3 Punkten den dritten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgen Toralf Lippert, Erich Jankowski, Lauris Balduin, Sebastian Arnold und Günther Kadenbach.

19.05.2019

21. Kesselsdorfer Schachtag

Im Quality Hotel Kesselsdorf spielen insgesamt 88 Schachfreunde in drei Gruppen um die Plätze. Wie schon im Vorjahr ist auch diesmal der Pirnaer Lutz Backhaus dabei, der aber nicht ganz an seine sehr erfolgreiche Punktspielserie anknüpfen kann. In der Gruppe III (Erwachsene) erzielt er 3 Punkte und belegt damit unter 30 Teilnehmern den 21. Platz.

12.05.2019

1. Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - Schachzentrum Seeblick   4.5 : 3.5

Nach 54 Jahren Bezirksklasse wird Fortschritt Pirna im Herbst erstmals wieder in der Bezirksliga mitspielen. Am Ende einer erfolgreichen Saison stehen die Pirnaer Schachfreunde an der Tabellenspitze und schaffen damit den Aufstieg! Gegen die mit talentierten und ehrgeizigen Nachwuchsspielern besetzte Mannschaft von Seeblick ist dazu ein konzentriertes und geduldiges Spielen notwendig. Es beginnt mit einem frühen Remis von Toralf Lippert. Auch der Gegner von Heiko Hammer ist mit der Punkteteilung zufrieden und Horst Thuma bringt Pirna mit seinem Sieg in Führung. Nach einer Niederlage am Brett 5 wird es wieder spannend, woran auch das Remis von Andreas Kießling nichts ändert. Jochen Hentschel schafft in schwieriger Stellung ebenfalls ein Unentschieden. Günter Weidlich muss bei zwei Minusbauern seine ganze Erfahrung in die Waagschale werfen, um die Partie noch zu drehen und Pirna damit schon mal das benötigte 4:4 zu sichern. Auch Lutz Backhaus hat nach fast 6 Stunden eine Gewinnstellung auf dem Brett. Dass er seine junge Gegnerin noch ins Remis entwischen lässt, kann angesichts des Mannschaftssieges und des Aufstiegs locker verkraftet werden.

02.05.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 8. Spieltag

Zum Abschluss der Serie begeben sich noch einmal fünf Spieler an die Bretter. Günter Weidlich gewinnt alle Partien und belegt mit 4 Punkten den ersten Platz. Es folgen Lutz Backhaus mit 2.5 Punkten und Andreas Kießling mit 2 Punkten. Für die Gesamtwertung werden die fünf besten Tagesresultate herangezogen. Souveräner Gesamtsieger und damit Empfänger des Wanderpokals ist Günter Weidlich mit 50 Punkten vor Andreas Kießling (46) und Lutz Backhaus (43.5). Insgesamt acht Schachfreunde waren an mindestens einem der 8 Spieltage beteiligt. Im Herbst soll die zweite Auflage der Serie starten mit dann hoffentlich noch ein paar mehr Teilnehmern.

01.05.2019

24. Deutsche Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft 2019

Einen sehr schönen Erfolg kann Günter Weidlich im Blitzschach verbuchen. Er wird Deutscher Vizemeister der Senioren (65+) des Jahres 2019. Im Radebeuler "Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre" werden von den 35 Teilnehmern 11 Runden gespielt. Der Pirnaer erzielt gegen starke Kontrahenten 8 Punkte und belegt damit den zweiten Platz hinter dem Sieger FM Hans Werner Ackermann aus Dortmund und vor FM Ralf-Axel Simon vom SK Ricklingen.

07.04.2019

1. Bezirksklasse: SV Dresden-Leuben III - Fortschritt Pirna   3.5 : 4.5

Mit einem Remis von Heiko Hammer beginnt der Wettkampf wunschgemäß, jedoch gehen die Gastgeber kurz darauf in Führung. Nach drei weiteren Unentschieden von Toralf Lippert, Frank Hänig und Lothar Gerling liegt die Verantwortung diesmal bei den vorderen Brettern. Hier tritt Leuben in Bestbesetzung an, was die Siege von Lutz Backhaus und Andreas Kießling aber nicht verhindern kann. Pirna braucht nun noch einen halben Punkt, welcher bei ausgeglichener Stellung am ersten Brett in greifbarer Nähe liegt. Nach kurzem Schwanken zwischen sportlichem Ehrgeiz und mannschaftsdienlichem "Spatz in der Hand" nimmt Günter Weidlich das Friedensangebot des Gegners zur großen Freude der Pirnaer Schachfreunde an. Damit liegt Pirna eine Runde vor dem Saisonende weiter an der Tabellenspitze und hat die Chance, den Staffelsieg mit einer guten Leistung gegen Seeblick aus eigener Kraft zu erringen.

06.04.2019

Schnellschach – Bezirkseinzelmeisterschaft U8–U20

Zur Ermittlung der besten Nachwuchsspieler des Bezirkes Dresden im Schnellschach treffen sich 93 Kinder und Jugendliche in der Mehrzweckhalle von Priestewitz. In der Altersklasse U12 ist der Pirnaer Sebastian Tschirpig dabei. Er kann drei von fünf Partien gewinnen und belegt damit den 8. Platz.

04.04.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 7. Spieltag

Favorit Günter Weidlich gewinnt diesmal souverän mit 5 Punkten und macht damit den Gesamtsieg schon vorzeitig fest. Zweiter wird Andreas Kießling mit 3 Punkten. Den dritten Platz teilen sich Frank Haufe und Lutz Backhaus mit jeweils 2.5 Punkten. Der achte und letzte Spieltag wird am 2. Mai durchgeführt, wozu wieder alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

24.03.2019

Purim-Kinderschachturnier

Im Dresdner Gemeindezentrum veranstaltet die Jüdische Gemeinde in Kooperation mit dem SV Bannewitz nun schon zum dritten Mal ein Kinderschachturnier über sieben Runden Schnellschach. Die stolze Zahl von 91 Teilnehmern zeugt von der wachsenden Beliebtheit des Turniers. Sebastian Tschirpig erzielt 4.5 Punkte und kommt damit auf Platz 16 in der Gesamtwertung. Levente Pall-Jobbagyi holt 4 Punkte und belegt den 19. Platz. In der Altersklasse U12 belegen die beiden Pirnaer die Plätze 5 und 6.

16.03.2019

Schulschachmeisterschaft 2019

Im BSZ Technik Pirna treffen sich 83 Schüler, um in 6 Runden die Besten des Landkreises zu ermitteln. Einen schönen Erfolg kann Levente Pall-Jobbagyi bei seinem ersten Einzelturnier verbuchen. Nach einer Anfangsniederlage gegen Sebastian Tschirpig (beide Schiller-Gymnasium) kämpft er sich kontinuierlich an die Spitze. In der Schlussrunde hat Levi (DWZ: 948) dann aber keine Chance im ungleichen Duell gegen Jason Reich (DWZ: 1541). Die erspielten 4 Punkte genügen dennoch, um den Pokal für den besten Schüler der Klassenstufe 5 in Empfang zu nehmen. Auch Lauris Balduin (Herder-Gymnasium) liegt mit seinen 3.5 Punkten über den Erwartungen und kann sich über den dritten Platz in Klassenstufe 5 freuen. Sebastian Tschirpig (3.5 Punkte), Bruno Schröder (3.0) und Paul Sturm (2.5) schöpfen ihre Möglichkeiten diesmal nicht optimal aus und vergeben damit die Chance auf eine bessere Plazierung.

10.03.2019

1. Bezirksklasse: SV Dresden-Striesen II - Fortschritt Pirna   4.0 : 4.0

Die beiden Mannschaften aus dem Spitzenfeld liefern sich einen harten Kampf, bei dem es kein einziges Remis zu vermelden gibt. Trotz schwieriger Bedingungen mit enger Sitzordnung und ständig laut knirschendem Parkett-Fußboden ist erst nach 3.5 Stunden die erste Partie entschieden. Zunächst gehen die Gastgeber mit zwei Siegen in Führung. Pirna kann aber dadurch kontern, dass mit Heiko Hammer, Lothar Gerling und Günter Weidlich gleich drei Spieler in Folge ihre guten Stellungen zum Sieg verwerten. Leider kann dann aus zwei weiteren mindestens ausgeglichenen Stellungen nichts herausgeholt werden. Den Schlusspunkt setzt Lutz Backhaus, der sein vorteilhaftes Endspiel sicher gewinnt. Pirna bleibt weiter an der Tabellenspitze, aber durch Siege zweier Verfolger ist die vierköpfige Spitzengruppe weiter zusammengerückt und die letzten beiden Runden versprechen noch viel Spannung.