Schach in Pirna

Vom Schach in Pirna und Umgebung

09.11.2019

U14 Bezirksliga: SG Großdrebnitz - Fortschritt Pirna   0.0 : 4.0

Der Gastgeber kann nur mit drei Spielern antreten, so dass Paul mit einem kampflosen Punkt beschenkt wird. Levi treibt den gegnerischen König nach einem unklaren Mittelspiel an den entgegengesetzten Brettrand und setzt ihn dort matt. Die Gegnerin von Lauris spielt eine solide Eröffnung, verliert dann aber den Faden und lässt schnell eine Figur nach der anderen stehen. Die Partie am ersten Brett dauert viel länger, da nur hier die Bedenkzeit gut ausgenutzt wird. Sebastian spielt konzentriert und sicher, baut allmählich kleine Vorteile aus und holt schließlich auch noch den vierten Punkt.

07.11.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 2. Spieltag

Mit fünf Teilnehmern am zweiten Spieltag wird die Pirnaer Schnellschachserie fortgesetzt. Es gewinnt Günter Weidlich mit 3.5 Punkten aus 4 Partien. Auch wenn es auf dem Brett nicht immer gleich so klar aussieht, setzt sich am Ende meist die Mischung aus langjähriger Erfahrung und großem Kampfgeist durch. Platz 2 belegt Lutz Backhaus, der dem Spitzenreiter das einzige Remis abnehmen kann. Dahinter folgen Andreas Kießling, Toralf Lippert und Frank Haufe. Der dritte Spieltag findet am 5. Dezember statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

03.11.2019

1. Qualifikationsturnier zur Bezirkseinzelmeisterschaft 2020

Ausrichter USV TU Dresden kann insgesamt 135 Anwärter auf die sechs Qualifikationsplätze pro Altersklasse begrüßen. Sebastian Tschirpig aus Pirna startet in der U14 und erzielt 4 Punkte aus 7 Runden. Damit ist er punktgleich mit den Spielern von Platz 5 bis 10 und belegt auf Grund der Wertung den 8. Platz. Die beiden Remisen gegen nominell schwächere Gegner sind sicher zu wenig. Die Qualifikation wird knapp verfehlt, aber am 30. November gibt es in Priestewitz noch eine zweite Chance.

31.10.2019

Dr.-Michael-Schmidt-Gedenkturnier

Beim 3. Dr.-Michael-Schmidt-Gedenkturnier des SV Dresden-Striesen werden an zwei Tagen insgesamt 7 Runden Schnellschach ausgetragen. Jeder Spieler hat pro Partie 15 Minuten Bedenkzeit und erhält zusätzlich für jeden Zug 10 Sekunden Bonuszeit. Der Pirnaer Lutz Backhaus gewinnt 2 Partien, spielt dreimal unentschieden und belegt damit unter den 12 Teilnehmern den 8. Platz. Sieger wird Robin Jacobi (SV Empor Erfurt) mit 6 Punkten vor den beiden Dresdnern Bernhard Scheuermann und Orland Krug, die jeweils 4.5 Punkte erzielen.

27.10.2019

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - SG Grün-Weiß Dresden III   3.5 : 4.5

Mit etwas Glück können die Gäste den Wettkampf knapp für sich entscheiden. Obwohl die Dresdner an den vorderen Brettern erstmals in dieser Saison drei der vier stärksten gemeldeten Spieler einsetzen, kann Pirna gut mithalten. Günter Weidlich holt den ersten halben Punkt. Es folgen weitere Unentschieden durch Jochen Hentschel, Frank Hänig, Lothar Gerling und Toralf Lippert, wobei sogar noch einige gute Gelegenheiten ausgelassen werden. Die Partie am 2. Brett geht durch zu passive Spielweise verloren. Am 4. Brett besteht dagegen mit einer Gewinnstellung große Hoffnung, die durch einen Turmeinsteller in der Zeitnotphase leider zunichte gemacht wird. Heiko Hammer kann seinem starken Gegner eine Qualität abknöpfen und dann trotz langer Gegenwehr die Partie für sich entscheiden. Insgesamt ist es also durchaus eine Begegnung auf Augenhöhe, in der Pirna nahe dran ist, einen oder gar beide Punkte mitzunehmen.

23.10.2019

Günter Weidlich wird Sächsischer Seniorenmeister 65+

Im Gasthof Coschütz absolvieren 87 Senioren und Jungsenioren 9 anstrengende Runden, um die sächsischen Meister zu ermitteln. Sieger wird mit 7.5 Punkten Dr. Roubik Adibekian aus Hannover. Es folgt der neue Sachsenmeister 50+ Dieter Kaiser (Ottendorf-Okrilla) vor Werner Szenetra (SV Berenbostel), die beide 7 Punkte erzielen. Aus Pirna sind diesmal vier Spieler dabei. Günter Weidlich absolviert das Turnier ohne Verlustpartie, belegt mit 6.5 Punkten den vierten Platz und wird Sächsischer Seniorenmeister in der Kategorie 65+. Lutz Backhaus muss anfangs einige Niederlagen verkraften, kann dann aber die beiden letzten Partien gewinnen und mit 4 Punkten Platz 62 belegen. Frank Hänig kommt auf beachtliche 3.5 Punkte, was für ihn Platz 66 mit einem ordentlichen DWZ-Plus bedeutet. Horst Thuma verfügt am Ende über 3 Punkte und beendet das Turnier auf Platz 80.

Am Samstag findet nachmittags die Sachsenmeisterschaft der Senioren im Blitzschach statt. Da sich nur 14 Teilnehmer eingetragen haben, kann in einem Rundenturnier jeder gegen jeden spielen. Sieger wird Erwin Böhm (Leuben) mit 10.5 Punkten vor Johannes Hiebel (vereinslos, 10.0) und Rainer Siegmund (Striesen, 9.5). Günter Weidlich kommt mit ebenfalls 9.5 Punkten auf den 4. Platz.

13.10.2019

Bezirksliga: Fortschritt Pirna - SV Freital   5.5 : 2.5

Im Nachholespiel aus Runde 1 kann Pirna das erste Achtungszeichen der Saison setzen. Bereits nach einer Stunde hat Horst Thuma einen halben Punkt in der Tasche. Nachdem dann auch noch Jochen Hentschel und Lothar Gerling ein Remis erreichen und kein Pirnaer wirklich schlecht steht, keimt Hoffnung auf. Es folgen zwei Siege von Frank Hänig und Andreas Kießling, so dass Pirna bereits 3.5 Punkte auf dem Konto hat. Da auch die restlichen 3 Partien auf Gewinn stehen, scheint der Tag gelaufen zu sein. Ein Fehlgriff am ersten Brett lässt dann aber nochmal etwas Spannung aufkommen. Auch wenn es noch eine Weile dauert, lassen sich Lutz Backhaus und Toralf Lippert nicht mehr vom Kurs abbringen. Beide gewinnen sicher und sorgen damit für den hohen und völlig unerwarteten Sieg.

10.10.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2019/2020 - 1. Spieltag

Mit sieben Teilnehmern am ersten Spieltag beginnt die nächste Pirnaer Schnellschachserie. Tagessieger wird Günter Weidlich mit 3.5 Punkten aus 5 Partien vor Andreas Kießling mit ebenfalls 3.5 Punkten. Es folgen 3 Spieler mit 3 Punkten, von denen Lutz Backhaus die beste Buchholz-Wertung aufweist. Toralf Lippert und Frank Haufe teilen sich punkt- und wertungsgleich den 4. Platz. Der zweite Spieltag findet am 7. November statt, wozu alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

29.09.2019

Bezirksliga: Lok Dresden - Fortschritt Pirna   6.0 : 2.0

Gegen den Absteiger aus der 2. Landesklasse gibt es die zwar erwartete, aber vielleicht etwas zu hohe Niederlage. Es beginnt mit einem Dresdner Sieg durch einen am sechsten Brett versteckten Ersatzspieler, der ca. 400 DWZ-Punkte mehr ins Feld führt als sein Gegner. Toralf Lippert hat dann die Ehre, mit seinem Unentschieden nach 54 Jahren den ersten halben Bezirksliga-Punkt für Pirna zu holen. Es folgen noch zwei weitere Unentschieden durch Heiko Hammer und Andreas Kießling. Nachdem die Dresdner noch zwei Siege verbuchen können, haben die Gastgeber den Tageserfolg bereits in der Tasche. Günter Weidlich spielt eine spannende und chancenreiche Partie in der es immer viel zu rechnen gibt, was viel Bedenkzeit kostet. Dieses Duell endet schließlich mit einer Punkteteilung. Auch am vierten Brett gibt es für Pirna nichts zu holen, nachdem der Dresdner Spieler dem Dauerschach entkommen kann und auch nicht in die letzte Pattfalle tappt.

27.09.2019

Jugend-Integrationsopen 2019

Zum traditionellen Integrationsopen des SV Dresden-Striesen finden sich 23 Teilnehmer in der Altersklasse U14 ein. Sebastian Tschirpig aus Pirna erzielt 3.5 Punkte aus fünf Partien und kommt damit auf den 4. Platz. Sieger wird Jason Reich vor Dylan Reich (beide Heidenau) und Jie Xu von Dresden-Striesen.

21.09.2019

U14 Bezirksliga: Fortschritt Pirna - Großröhrsdorf   2.0 : 2.0

Im zweiten Spiel der Saison springt für die Pirnaer Nachwuchsspieler erstmals in der U14 etwas zählbares heraus. Alle spielen recht überhastet, doch Lauris kann seine Gegnerin mit einer seltsamen Eröffnung überrumpeln und schnell den Punkt einfahren. Sebastian bringt ein schönes Figurenopfer am Königsflügel, was durch die ungenaue Erwiederung sofort zum Matt führt. Das Unentschieden kann durchaus als Erfolg betrachtet werden, zumal Pirna durch das Fehlen eines Spielers nur zu dritt antreten konnte.

15.09.2019

Bezirksliga: Saisonstart

Durch die Verlegung ihrer Begegnung mit dem SV Freital auf den 13.10.19 können die Pirnaer Schachfreunde die restlichen Spiele der ersten Runde entspannt beobachten. Die Umstände bescheren Pirna vorläufig einen Platz in der Tabellenmitte. Vermutlich wird dies die beste Plazierung der gesamten Saison sein. Auf Grund der guten Besetzung aller Mannschaften wird es für Pirna schwer werden, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Möglich ist natürlich alles ... !

07.09.2019

Jugend-Kreismeisterschaft 2019

Zur Kreismeisterschaft der Nachwuchsspieler kann Veranstalter SK Heidenau 22 Teilnehmer in 5 Alterklassen begrüßen. In 5 Runden Schnellschach geht es neben dem Meistertitel auch um die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Sebastian Tschirpig aus Pirna kommt am Ende auf 2.5 Punkte und belegt damit in der U14 den vierten Platz.

01.09.2019

Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 2019

Unter den 24 Mannschaften in der Gruppe 65+ befindet sich auch eine Abordnung aus Sachsen mit dem Pirnaer Günter Weidlich am Spitzenbrett. Ausgetragen wird das Turnier in Gägelow bei Wismar. Günter gewinnt zwei von sieben Partien, spielt dreimal unentschieden und erzielt damit 3.5 Punkte. Gemeinsam mit den Ergebnissen seiner Mannschaftskollegen Erwin Böhm, Joachim Knaak und Wolfgang Lenk reicht das am Ende für den 13. Platz.

31.08.2019

U14 Bezirksliga: SK Heidenau - Fortschritt Pirna   2.5 : 1.5

Zum Saisonstart der Nachwuchspunktspiele wird aus der befürchteten klaren Niederlage gegen den hohen Favoriten überraschend eine nur knappe Niederlage. Zunächst bringt Paul Sturm in schwieriger Stellung eine versteckte Mattdrohung an, die der Gegner übersieht. Damit geht Pirna unerwartet in Führung und kann auf Grund des Qualitätsvorteils von Levente Pall-Jobbagyi sogar auf ein Unentschieden hoffen. Sebastian Tschirpig verliert erst einen wichtgen Zentrumsbauer und kurz darauf auch noch einen Turm, so dass er das Handtuch werfen muss. Lauris Balduin gelingt es, trotz schlechterer Stellung einen Bauern in eine Dame zu verwandeln. Leider kann sich der gegnerische König hinter seine Figuren verstecken und damit dem eventuell möglichen Dauerschach ausweichen. Bei Levente ist es genau anders herum. Im Bemühen, seinen Vorteil in einen Mattangriff zu überführen, lässt er es unnötigerweise zu, dass der Gegner mit der Dame vor seinem König auftaucht und sich dadurch ins Dauerschach retten kann. Für die nächsten Spiele bleibt die Erfahrung, dass man mit Konzentration und etwas Glück auch gegen starke Gegner gut mitspielen kann.

25.08.2019

1. Langenchursdorfer LEADER-Open

Im Ortsteil Langenchursdorf der Gemeinde Callenberg im Zwickauer Land versucht sich ein neues Turnier zu etablieren. Zur ersten Auflage kommen 51 Teilnehmer in eine ausgebaute Scheune eines Vierseitenhofes und spielen in zwei Gruppen die Sieger aus. Der Pirnaer Sebastian Tschirpig startet in der B-Gruppe und kann dabei weitere wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach drei Tagen und sechs Runden kommt er auf 3 Punkte und belegt damit den 13. Platz.

25.08.2019

26. Pirnaer Sommer-Schnellschachturnier

Zur 26. Auflage des Sommer-Schnellschachturniers treffen sich in Pirna 22 Schachfreunde aus sechs Vereinen. Nach sieben spannenden Runden holt sich Gerhard Altwein (BSG Sebnitz) den Pokal mit 6.5 Punkten vor dem Pirnaer Günter Weidlich, der sich 6 Punkte erspielt. Auf dem dritten Platz folgt Jens Feldmann (Gohrisch) mit 5 Punkten. Für den Pokal des besten Nachwuchsspielers gibt es vor der letzten Runde noch vier Bewerber. Aber lediglich Jason Reich (SK Heidenau) kann seine letzte Partie gewinnen und mit insgesamt 4 Punkten den Pokal in Empfang nehmen. Auf den Plätzen folgen Nico Slotta (SK Heidenau, 3.5 Punkte) und Simon Frauendorf (BSG Sebnitz, 3 Punkte).

21.07.2019

Staffeleinteilungen stehen fest

Nach dem erfolgreichen Abschneiden der Pirnaer Mannschaften in der zurückliegenden Saison stehen nun schwere Spiele in der höheren Alters- bzw. Spielklasse bevor. Neben der Freude am Dabeisein kann das Ziel nur lauten: Klassenerhalt, dessen Erreichen als großer Erfolg zu werten wäre. Die Nachwuchsspieler starten bereits am 31. August in die Vorrunde der Bezirksliga U14 mit einem Auswärtsspiel beim SK Heidenau. Als Neuheit in diesem Jahr kommt das sog. Reisepartnersystem mit Vor- und Endrunde zur Anwendung. Die Männer beginnen am 29. September mit dem Auswärtsspiel der zweiten Runde gegen Lok Dresden. Das Heimspiel der ersten Runde gegen Freital wird vom 15. September auf den 13. Oktober verlegt!

13.07.2019

Sommerschnellschachturnier Ottendorf-Okrilla

Mit 52 Teilnehmern ist das Sommerschnellschachturnier vom SV Ottendorf-Okrilla sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr gut besetzt. Der Sieger des Vorjahres, Günter Weidlich aus Pirna, erspielt sich in 7 Runden 5.5 Punkte und belegt damit diesmal den dritten Rang. Turniersieger wird Karsten Franz (SV Dresden-Leuben) vor Andreas Berthold (SV Schwarzheide). Beide erzielen jeweils 6 Punkte.

07.07.2019

12. TuS Coswig-Open

Bei der zwölften Auflage des Coswiger Opens befindet sich unter den 211 Teilnehmern auch ein junger Pirnaer Spieler. Sebastian Tschirpig geht auf Grund seiner DWZ als Nummer 189 der Setzrangliste an den Start. Er kann in den 6 Runden eine Partie gewinnen und spielt zweimal unentschieden. Mit seinen 2 Punkten belegt er am Ende den 169. Platz, kann damit einige höher eingestufte Spieler hinter sich lassen und darf sich über einen ordentlichen DWZ-Zuwachs freuen.

23.06.2019

Offene Vereinsmeisterschaft 2019

Der Vorjahressieger kann den Wanderpokal für ein Jahr wieder mit nach Hause nehmen. Andreas Kießling verliert keine Partie, erzielt 4.0 Punkte und belegt damit den ersten Platz. Auch Frank Hänig absolviert die 5 Runden ohne Verlust. Er spielt ein starkes Turnier, kommt ebenfalls auf 4.0 Punkte und folgt mit einem knappen Rückstand von nur 0.25 Wertungspunkten auf Rang zwei. Lutz Backhaus verspielt in den beiden Schlussrunden seine gute Ausgangsposition durch zwei Niederlagen, landet aber mit seinen 2.5 Punkten trotzdem noch auf dem dritten Rang. Im nächsten Jahr dürfen es gern ein paar Teilnehmer mehr sein!

08.06.2019

Kreis- Kinder und Jugendspiele 2019

Zur 29. Auflage der Kreis- Kinder und Jugendspiele kann Gastgeber SK Heidenau insgesamt 46 Teilnehmer in 6 Altersklassen begrüßen. Abgesehen von einem kurzen Anstieg im letzten Jahr ist damit die Teilnehmerzahl im Trend der letzten acht Jahre leider weiter rückläufig. Das mag diesmal sicher mit am ungünstigen Termin (Pfingsten) liegen. Es ist aber auch zu beobachten, dass insbesondere ältere Schüler derartigen Veranstaltungen zunehmend fernbleiben. Lediglich 15% der Teilnehmer sind diesmal 12 Jahre und älter. Hier sind Ideen gefragt, wie die Schülerturniere auch für die "Großen" wieder attraktiv gemacht werden können. In der Altersklasse U12 gehen vier Pirnaer Spieler an den Start. Sebastian Tschirpig schneidet mit 4 Punkten aus 6 Partien am besten ab und wird Zweiter hinter dem Heidenauer Jason Reich. Bruno Schröder und Lauris Balduin erzielen jeweils 3 Punkte, was für die Plätze 6 bzw. 7 reicht. Paul Sturm hat am Ende 2 Punkte auf seinem Konto und belegt damit den 9. Platz.

26.05.2019

Jugendopen Grimma 2019

Sebastian Tschirpig startet auch in diesem Jahr wieder in der B-Gruppe des Jugendopens vom SV 1919 Grimma und der Sparkasse Muldental. Nach einer Auftaktniederlage gegen den Dritten der Setzliste folgen zwei Unentschieden. Die letzten beiden Partien kann Sebastian dann gewinnen, büßt aber in der Buchholzwertung ein. Mit den erspielten 3 Punkten kommt er auf den 23. Platz.

26.05.2019

Offene Hessische Seniorenmeisterschaft 2019

Knapp über 200 Teilnehmer kämpfen eine Woche lang im Kurpark von Bad Sooden-Allendorf um die Punkte bei der 15. Offenen Internationalen Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft. Nach absolvierten 9 Runden kann der Pirnaer Günter Weidlich 4 Siege und 4 Unentschieden vorweisen. Lediglich eine Partie geht verloren. Ebenso wie der Zehntplazierte kommt Günter damit auf 6 Punkte, belegt aber durch die schlechtere Buchholzwertung am Ende den 31. Platz. Sieger wird FM Hans Werner Ackermann (Dortmund) mit 7.5 Punkten vor IM Jan Rooze (Augsburg, 7.5) und IM Evgenij Piankov (Sewastopol, 7.0).

Schachfreund Ackermann gewinnt auch die parallel ausgetragene Deutsche Senioren-Schnellschachmeisterschaft 65+ mit 8 Punkten aus 9 Partien. Zweiter wird IM Klaus Klundt mit 7.5 Punkten vor Günter Weidlich, der mit 6 Punkten und diesmal guter Buchholzwertung einen sehr guten dritten Platz unter den 36 Teilnehmern erreicht.

25.05.2019

Schachturnier zum Copitzer Stadtteilfest

Zum Copitzer Stadtteilfest begeben sich zehn Schachfreunde an die Bretter, um 5 Runden Schnellschach zu spielen. Dabei handelt es sich wieder um eine gute Mischung aus erfahrenen, neuen und jungen Schachfreunden. Trotz technischer Schwierigkeiten bei der Computerauslosung kommt das Turnier zu einem erfolgreichen Ende. Der Favorit Bodo Starck kann alle Partien gewinnen und nimmt als Sieger den Wanderpokal mit nach Hause. Zweiter wird Lutz Backhaus mit 4 Punkten. Lothar Gerling, Heiner Nachtigall und Niels Espig teilen sich mit jeweils 3 Punkten den dritten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgen Toralf Lippert, Erich Jankowski, Lauris Balduin, Sebastian Arnold und Günther Kadenbach.

19.05.2019

21. Kesselsdorfer Schachtag

Im Quality Hotel Kesselsdorf spielen insgesamt 88 Schachfreunde in drei Gruppen um die Plätze. Wie schon im Vorjahr ist auch diesmal der Pirnaer Lutz Backhaus dabei, der aber nicht ganz an seine sehr erfolgreiche Punktspielserie anknüpfen kann. In der Gruppe III (Erwachsene) erzielt er 3 Punkte und belegt damit unter 30 Teilnehmern den 21. Platz.

12.05.2019

1. Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - Schachzentrum Seeblick   4.5 : 3.5

Nach 54 Jahren Bezirksklasse wird Fortschritt Pirna im Herbst erstmals wieder in der Bezirksliga mitspielen. Am Ende einer erfolgreichen Saison stehen die Pirnaer Schachfreunde an der Tabellenspitze und schaffen damit den Aufstieg! Gegen die mit talentierten und ehrgeizigen Nachwuchsspielern besetzte Mannschaft von Seeblick ist dazu ein konzentriertes und geduldiges Spielen notwendig. Es beginnt mit einem frühen Remis von Toralf Lippert. Auch der Gegner von Heiko Hammer ist mit der Punkteteilung zufrieden und Horst Thuma bringt Pirna mit seinem Sieg in Führung. Nach einer Niederlage am Brett 5 wird es wieder spannend, woran auch das Remis von Andreas Kießling nichts ändert. Jochen Hentschel schafft in schwieriger Stellung ebenfalls ein Unentschieden. Günter Weidlich muss bei zwei Minusbauern seine ganze Erfahrung in die Waagschale werfen, um die Partie noch zu drehen und Pirna damit schon mal das benötigte 4:4 zu sichern. Auch Lutz Backhaus hat nach fast 6 Stunden eine Gewinnstellung auf dem Brett. Dass er seine junge Gegnerin noch ins Remis entwischen lässt, kann angesichts des Mannschaftssieges und des Aufstiegs locker verkraftet werden.

02.05.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 8. Spieltag

Zum Abschluss der Serie begeben sich noch einmal fünf Spieler an die Bretter. Günter Weidlich gewinnt alle Partien und belegt mit 4 Punkten den ersten Platz. Es folgen Lutz Backhaus mit 2.5 Punkten und Andreas Kießling mit 2 Punkten. Für die Gesamtwertung werden die fünf besten Tagesresultate herangezogen. Souveräner Gesamtsieger und damit Empfänger des Wanderpokals ist Günter Weidlich mit 50 Punkten vor Andreas Kießling (46) und Lutz Backhaus (43.5). Insgesamt acht Schachfreunde waren an mindestens einem der 8 Spieltage beteiligt. Im Herbst soll die zweite Auflage der Serie starten mit dann hoffentlich noch ein paar mehr Teilnehmern.

01.05.2019

24. Deutsche Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft 2019

Einen sehr schönen Erfolg kann Günter Weidlich im Blitzschach verbuchen. Er wird Deutscher Vizemeister der Senioren (65+) des Jahres 2019. Im Radebeuler "Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre" werden von den 35 Teilnehmern 11 Runden gespielt. Der Pirnaer erzielt gegen starke Kontrahenten 8 Punkte und belegt damit den zweiten Platz hinter dem Sieger FM Hans Werner Ackermann aus Dortmund und vor FM Ralf-Axel Simon vom SK Ricklingen.

07.04.2019

1. Bezirksklasse: SV Dresden-Leuben III - Fortschritt Pirna   3.5 : 4.5

Mit einem Remis von Heiko Hammer beginnt der Wettkampf wunschgemäß, jedoch gehen die Gastgeber kurz darauf in Führung. Nach drei weiteren Unentschieden von Toralf Lippert, Frank Hänig und Lothar Gerling liegt die Verantwortung diesmal bei den vorderen Brettern. Hier tritt Leuben in Bestbesetzung an, was die Siege von Lutz Backhaus und Andreas Kießling aber nicht verhindern kann. Pirna braucht nun noch einen halben Punkt, welcher bei ausgeglichener Stellung am ersten Brett in greifbarer Nähe liegt. Nach kurzem Schwanken zwischen sportlichem Ehrgeiz und mannschaftsdienlichem "Spatz in der Hand" nimmt Günter Weidlich das Friedensangebot des Gegners zur großen Freude der Pirnaer Schachfreunde an. Damit liegt Pirna eine Runde vor dem Saisonende weiter an der Tabellenspitze und hat die Chance, den Staffelsieg mit einer guten Leistung gegen Seeblick aus eigener Kraft zu erringen.

06.04.2019

Schnellschach – Bezirkseinzelmeisterschaft U8–U20

Zur Ermittlung der besten Nachwuchsspieler des Bezirkes Dresden im Schnellschach treffen sich 93 Kinder und Jugendliche in der Mehrzweckhalle von Priestewitz. In der Altersklasse U12 ist der Pirnaer Sebastian Tschirpig dabei. Er kann drei von fünf Partien gewinnen und belegt damit den 8. Platz.

04.04.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 7. Spieltag

Favorit Günter Weidlich gewinnt diesmal souverän mit 5 Punkten und macht damit den Gesamtsieg schon vorzeitig fest. Zweiter wird Andreas Kießling mit 3 Punkten. Den dritten Platz teilen sich Frank Haufe und Lutz Backhaus mit jeweils 2.5 Punkten. Der achte und letzte Spieltag wird am 2. Mai durchgeführt, wozu wieder alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

24.03.2019

Purim-Kinderschachturnier

Im Dresdner Gemeindezentrum veranstaltet die Jüdische Gemeinde in Kooperation mit dem SV Bannewitz nun schon zum dritten Mal ein Kinderschachturnier über sieben Runden Schnellschach. Die stolze Zahl von 91 Teilnehmern zeugt von der wachsenden Beliebtheit des Turniers. Sebastian Tschirpig erzielt 4.5 Punkte und kommt damit auf Platz 16 in der Gesamtwertung. Levente Pall-Jobbagyi holt 4 Punkte und belegt den 19. Platz. In der Altersklasse U12 belegen die beiden Pirnaer die Plätze 5 und 6.

16.03.2019

Schulschachmeisterschaft 2019

Im BSZ Technik Pirna treffen sich 83 Schüler, um in 6 Runden die Besten des Landkreises zu ermitteln. Einen schönen Erfolg kann Levente Pall-Jobbagyi bei seinem ersten Einzelturnier verbuchen. Nach einer Anfangsniederlage gegen Sebastian Tschirpig (beide Schiller-Gymnasium) kämpft er sich kontinuierlich an die Spitze. In der Schlussrunde hat Levi (DWZ: 948) dann aber keine Chance im ungleichen Duell gegen Jason Reich (DWZ: 1541). Die erspielten 4 Punkte genügen dennoch, um den Pokal für den besten Schüler der Klassenstufe 5 in Empfang zu nehmen. Auch Lauris Balduin (Herder-Gymnasium) liegt mit seinen 3.5 Punkten über den Erwartungen und kann sich über den dritten Platz in Klassenstufe 5 freuen. Sebastian Tschirpig (3.5 Punkte), Bruno Schröder (3.0) und Paul Sturm (2.5) schöpfen ihre Möglichkeiten diesmal nicht optimal aus und vergeben damit die Chance auf eine bessere Plazierung.

10.03.2019

1. Bezirksklasse: SV Dresden-Striesen II - Fortschritt Pirna   4.0 : 4.0

Die beiden Mannschaften aus dem Spitzenfeld liefern sich einen harten Kampf, bei dem es kein einziges Remis zu vermelden gibt. Trotz schwieriger Bedingungen mit enger Sitzordnung und ständig laut knirschendem Parkett-Fußboden ist erst nach 3.5 Stunden die erste Partie entschieden. Zunächst gehen die Gastgeber mit zwei Siegen in Führung. Pirna kann aber dadurch kontern, dass mit Heiko Hammer, Lothar Gerling und Günter Weidlich gleich drei Spieler in Folge ihre guten Stellungen zum Sieg verwerten. Leider kann dann aus zwei weiteren mindestens ausgeglichenen Stellungen nichts herausgeholt werden. Den Schlusspunkt setzt Lutz Backhaus, der sein vorteilhaftes Endspiel sicher gewinnt. Pirna bleibt weiter an der Tabellenspitze, aber durch Siege zweier Verfolger ist die vierköpfige Spitzengruppe weiter zusammengerückt und die letzten beiden Runden versprechen noch viel Spannung.

08.03.2019

Pokal des Handwerks 2019

Zur 50. Auflage des Schachturniers um den Pokal des Handwerks nehmen 80 Schachfreunde eine Woche lang das Panorama Berghotel "Wettiner Höhe" im Kurort Seiffen in Beschlag. Nach sieben Runden gewinnt mit Brigitte Burchardt (SC Rotation Pankow) die dreimalige Meisterin der ehemaligen DDR ohne eine Niederlage mit 6 Punkten. Einen halben Punkt dahinter folgen Ralf Schnabel (ESV Nickelhütte Aue) und Stephan Schliebener (BSG 63 Chemie Weißensee) auf den Plätzen. Der Pirnaer und Vorjahreszweite Günter Weidlich (4,5 Punkte) liegt immer im Bereich der Spitzengruppe, fällt jedoch durch eine Niederlage in der Schlussrunde auf Platz 9 zurück.

07.03.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 6. Spieltag

Der sechste Spieltag der Pirnaer Schnellschachserie findet wegen Urlaub und anderer Verpflichtungen nur mit vier Schachfreunden statt. Lutz Backhaus nutzt die Chance und kassiert durch seinen Tagessieg 10 Punkte für die Gesamtwertung. Auf den Plätzen folgen Andreas Kießling und Heiko Hammer. Der siebente Spieltag wird am 4. April durchgeführt und alle Freunde der schnellen Partien sind dazu herzlich eingeladen.

03.03.2019

Bezirkseinzelmeisterschaft 2019

In Sebnitz treffen sich vom 28. Februar bis 03. März 2019 die besten Nachwuchsspieler des Spielbezirks Dresden, um ihre Meister zu ermitteln. In der Altersklasse U12 ist der Pirnaer Sebastian Tschirpig dabei. Es werden sieben Partien gespielt, aus denen er zwei Siege und zwei Unentschieden erzielen kann. Dies reicht am Ende für Platz 13 unter den 18 Teilnehmern, was gegenüber dem Vorjahr eine Verbesserung um 4 Plätze bedeutet.

09.02.2019

U12 Bezirksklasse: Pirna ist Staffelsieger!

Der letzte Spieltag bringt keine Veränderung in der Tabelle mehr. Die junge Pirnaer Mannschaft ist spielfrei, kann aber auf Grund des großen Vorsprungs nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden. Dresden Striesen I verteidigt den zweiten Platz vor dem SC Einheit Bautzen. Damit geht für die Pirnaer Spieler eine sehr erfolgreiche Spielserie zu Ende, mit deren Ergebnis anfangs nicht zu rechnen war. Nun gibt es nur noch eine letzte kleine Hürde zu nehmen, nämlich das geduldige Warten auf die DWZ-Auswertung. Drei der vier Spieler beschäftigt die spannende Frage, wie hoch wohl ihre erste Wertzahl ausfallen wird.

07.02.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 5. Spieltag

Am fünften Spieltag der Pirnaer Schnellschachserie beteiligen sich sieben Schachfreunde. Günter Weidlich gibt diesmal zwei Unentschieden ab, was aber dennoch zum Tagessieg mit 4 Punkten reicht. Auf Platz zwei folgt Andreas Kießling mit nur einer Verlustpartie und ebenfalls 4 Punkten. Beim Kampf um Platz drei hat Heiko Hammer gegenüber Lutz Backhaus knapp die Nase vorn. Beide erreichen 3 Punkte, sind aber durch einen Wertungspunkt von einander getrennt. Das neue Pirnaer Vereinsmitglied Frank Haufe schlägt sich achtbar und kommt mit 2.5 Punkten auf Rang fünf. Der sechste Spieltag findet am 7. März statt, wozu wieder alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

03.02.2019

1. Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - SK Heidenau II   4.5 : 3.5

Mit der leichten Favoritenrolle auf Grund des Tabellenstandes kommen die Pirnaer nur schwer zurecht. Es dauert lange, bis die ersten drei Unentschieden von Heiko Hammer, Toralf Lippert und Jochen Hentschel verbucht werden können. Auch nach den Siegen von Lothar Gerling und Günter Weidlich ist noch nichts entschieden. Erst nachdem Frank Hänig seine Zeitnot übersteht und trotz kleinem Vorteil erleichtert ein Unentschieden vereinbart, nimmt auch Andreas Kießling das Remisangebot seines Gegners an. Damit steht der knappe Pirnaer Erfolg fest und der einzige Heidenauer Sieg durch Marvin Zimbal kann gut verkraftet werden.

26.01.2019

17. Heidenauer Schulschachvergleich (Fender-Cup)

Insgesamt 42 Schüler kämpfen in 3 Gruppen um die Pokale. Die drei jungen Pirnaer Teilnehmer müssen sich in der Gruppe "Klasse 5 - BS" behaupten, was naturgemäß eine schwere Aufgabe ist. Sebastian Tschirpig kann dennoch 4 von 6 Partien gewinnen und erreicht in der Klassenstufe 6 einen sehr guten zweiten Platz hinter dem favorisierten Jason Reich (SK Heidenau). In der Klassenstufe 5 belegen Lauris Balduin und Paul Sturm den zweiten bzw. dritten Platz hinter Bruno Schröder (Herder-Gymnasium).

20.01.2019

1. Bezirksklasse: SV Lok Dresden II - Fortschritt Pirna   3.0 : 5.0

Die Gastgeber spielen besser, als ihr Tabellenplatz vermuten lässt, so dass Pirna viel Geduld braucht, um den Sieg einzufahren. Nach einem schnellen Remis von Lothar Gerling gerät Pirna schon bald durch eine Niederlage am 8. Brett in Rückstand. Toralf Lippert sorgt mit seinem Sieg für den kurzzeitigen Ausgleich, bevor die Dresdner durch ein grobes Versehen am 7. Brett wieder in Führung gehen. Schließlich gewinnen Lutz Backhaus und Andreas Kießling ihre Partien und sorgen damit für die Wende. Da es am ersten Brett gut aussieht, kann Heiko Hammer nun auch das inzwischen fünfte Remisangebot seines Gegners annehmen. Nachdem dann auch der Gegner von Günter Weidlich seine schon lange verlorene Stellung endlich aufgibt, steht der letztendlich verdiente Pirnaer Sieg fest.

13.01.2019

Kesselsdorfer Neujahrsblitz 2019

Die 15. Auflage des Blitzturniers lockt 16 Schachfreunde in den Kesselsdorfer Sporttreff. Es gewinnt FM Christoph Natsidis (SG Leipzig) mit 14.5 Punkten aus 15 Partien. Auf den Plätzen folgen Philipp Richter (TU Dresden) mit 12.5 und Mario Schulze (Großröhrsdorf) mit 12 Punkten. Mit nur einem halben Punkt weniger belegt der Pirnaer Günter Weidlich den 4. Platz.

12.01.2019

U12 Bezirksklasse: SC Oberland - Fortschritt Pirna   3.5 : 4.5

Mit einem knappen Sieg in Leutersdorf macht der Pirnaer Nachwuchs den vorzeitigen Staffelsieg perfekt. Die Gastgeber können nur drei Bretter besetzen, spielen aber einen starken ersten Durchgang. Lediglich Paul Sturm gelingt ein Unentschieden. Im zweiten Durchgang läuft es besser und nach den Siegen von Levente Pall-Jobbagyi und Lauris Balduin steht der Gesamterfolg fest. In der letzen Runde am 9. Februar sind die Pirnaer spielfrei und können entspannt den Kampf der anderen Mannschaften um die Podestplätze 2 und 3 beobachten.
Gratulation zu dieser tollen Leistung! Die Entscheidung, nach langer Zeit wieder mit einer Nachwuchsmannschaft an den Start zu gehen, war richtig. Die Jungs haben sich schnell an den Ablauf von Punktspielen gewöhnt, haben viel Erfahrung gesammelt und haben auch viel Spaß gehabt. Wenn alle dabeibleiben, ist nun eine gute Grundlage für den Einstieg in die Altersklasse U14 in der nächsten Saison gelegt.

06.01.2019

Dresdner Schnellschachmeisterschaft

Im Bootshaus des USV TU Dresden ermitteln 42 Teilnehmer in einem gut besetzten Turnier den Dresdner Meister im Schnellschach. Nach sieben Runden steht mit FM Sebastian Eichner aus Aue der souveräne Sieger fest. Er erzielt 6.5 Punkte und hält die Verfolger mit einem ganzen Punkt auf Abstand. Zweiter wird Dieter Kaiser aus Ottendorf-Okrilla vor Bernhard Scheuermann vom SV Dresden Striesen. Beide kommen auf 5.5 Punkte. Die beiden Pirnaer Teilnehmer hatten sich bestimmt etwas mehr ausgerechnet. Günter Weidlich erspielt sich 4.5 Punkte und belegt damit den 12. Platz. Lutz Backhaus holt 2.5 Punkte und beendet das Turnier auf dem 36. Platz.

03.01.2019

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 4. Spieltag

Das neue Jahr beginnt mit dem vierten Spieltag der Pirnaer Schnellschachserie, zu dem sich sechs Teilnehmer einfinden. Günter Weidlich kann diesmal alle Partien für sich entscheiden und gewinnt mit 5 Punkten. Heiko Hammer behält die Übersicht in schwierigen Stellungen, findet ein hübsches Leichtfiguren-Matt gegen den Drittplazierten und belegt mit 3 Punkten verdient den zweiten Platz. Es folgen Andreas Kießling und Lutz Backhaus mit jeweils 2.5 Punkten. Der fünfte Spieltag findet am 7. Februar statt, wozu wieder alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

27.12.2018

Sebnitzer Silvesterblitz

Zum Ende des Jahres finden sich in Sebnitz 18 Schachfreunde ein, um 13 angenehme Runden Blitzschach zu absolvieren. Dabei dominieren erwartungsgemäß die beiden Favoriten. Der Pirnaer Günter Weidlich muss nur eine Niederlage einstecken und gewinnt das Turnier mit 12 Punkten. Platz zwei belegt der Sebnitzer Gerhard Altwein mit 11 Punkten. Auf Platz drei folgt mit einigem Abstand Andreas Kießling, der unter mehreren Spielern mit 8.5 Punkten die bessere Wertung vorweisen kann. Heiko Hammer erreicht mit 8 Punkten den 6. Platz und komplettiert damit das sehr gute Abschneiden der drei Pirnaer Teilnehmer. Bester Senior wird Eberhard Stolle aus Schirgiswalde, der beste Jugendspieler ist Clemens Zirnstein aus Sebnitz.

19.12.2018

Weihnachtsturnier

Einer schönen Tradition folgend lädt Heiner Nachtigall wieder zu einem vorweihnachtlichen Schachturnier in das Mehr-Generationen-Haus FAMIL in Pirna-Copitz ein. Gut versorgt mit belegten Brötchen und Glühwein werden von den neun Teilnehmern in entspannter Atmosphäre 5 Runden Schnellschach absolviert. Vorjahressieger Günter Weidlich ist einmal mehr nicht zu schlagen, erzielt 5 Punkte und kann den Wanderpokal gleich wieder mit nach Hause nehmen. Auf den Plätzen folgen Andreas Kießling (4 Punkte), Bodo Starck (3.5) sowie Toralf Lippert und Heiner Nachtigall mit jeweils 3 Punkten.

16.12.2018

1. Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - USV TU Dresden VI   6.0 : 2.0

Mit dem festen Willen, den Ausrutscher der letzten Runde wieder gut zu machen und mit hoher Einsatzbereitschaft (2 gesundheitlich etwas angeschlagene Spieler) tritt Pirna den Wettkampf gegen die Dresdner an. Begünstigt durch zwei unbesetzte Bretter der Gäste können Frank Hänig, Günter Weidlich und Heiko Hammer unbedenklich Remis machen. Lutz Backhaus fängt die Dame seines Gegners und sorgt damit schon vorzeitig für den Mannschaftssieg. Horst Thuma wehrt alle Schwindelversuche seines jungen Gegners ab und führt seine Partie konzentriert zum Sieg. Schließlich willigt auch Toralf Lippert in ausgeglichener Stellung in die angebotene Punkteteilung ein. Mit diesem Ergebnis holt sich Pirna die Tabellenführung zurück und geht als Spitzenreiter in das neue Jahr.

14.12.2018

Jugend-Adventsturnier in Dresden

Beim SV Dresden-Striesen messen 11 Nachwuchsspieler von U12 bis U20 ihre Kräfte im Schnellschach. Mit dabei ist der Pirnaer Sebastian Tschirpig (U12), der drei von fünf Partien gewinnen kann. Damit muss er nur einem U20-Spieler und einem weiteren Spieler den Vortritt lassen und belegt am Ende einen guten dritten Platz.

08.12.2018

U12 Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - SV Dresden-Striesen I   4.0 : 4.0

Jede Serie geht einmal zu Ende. Nach vier Siegen in Folge muss die junge Pirnaer Mannschaft einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Wenn man mit Unentschieden einen Verfolger auf Abstand halten kann, ist das eigentlich in Ordnung. Wenn dieser allerdings nur zu dritt anreist und ausserdem auf Pirnaer Seite gleich in zwei Partien bei guter Stellung mit Mehrfigur eine gegnerische Mattdrohung nicht gesehen wird, darf man sich schon mal ein wenig ärgern. Während Lauris und Paul nicht ihren besten Tag haben, gewinnen Sebastian Tschirpig (ohne Probleme) und Levente Pall-Jobbagyi (nach einem kleinen Wackler in der Anfangsphase) ihre Spiele. Die gute Chance auf den vorzeitigen Staffelsieg wird damit vergeben und die Entscheidung fällt somit erst im neuen Jahr.

07.12.2018

Seniorenmeisterschaft in Binz

Mit einem zehnten Platz kehrt Günter Weidlich von der offenen Seniorenmeisterschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern zurück. Im Ostseebad Binz hatten 184 Senioren den Kampf um die Landesmeisterschaft aufgenommen. Günter bleibt in 9 Runden ungeschlagen, erspielt sich insgesamt 6.5 Punkte und verfehlt damit die Podestplätze nur um einen halben Punkt. Sieger wird FM Michael Schulz (SC Zitadelle Spandau) vor Heinrich Däubler (DJK Amberg) und FM Peter Rahls (SK Zehlendorf), die alle auf 7 Punkte kommen.

06.12.2018

Pirnaer Schnellschachserie 2018/2019 - 3. Spieltag

Am Nikolaustag finden sich sechs Teilnehmer zum dritten Spieltag der Pirnaer Schnellschachserie ein. Andreas Kießling und Lutz Backhaus nutzen die Abwesenheit des Favoriten und belegen mit jeweils 4 Punkten die Plätze 1 und 2. Der Abstand zwischen beiden beträgt lediglich 1.5 Wertungspunkte. Den dritten Platz teilen sich mit jeweils 2.5 Punkten und identischer Wertung Heiko Hammer und Frank Haufe. Der vierte Spieltag findet am 3. Januar statt, wozu wieder alle Freunde der schnellen Partien herzlich eingeladen sind.

25.11.2018

1. Bezirksklasse: SW Königsbrück - Fortschritt Pirna   4.5 : 3.5

Die Königsbrücker Schachfreunde bleiben wohl Pirnas Angstgegner. Nach einer anstrengenden Anreise mit großer Umleitung werden zunächst drei Unentschieden durch Horst Thuma, Lothar Gerling und Heiko Hammer erreicht. An den restlichen Brettern ist kein Nachteil zu sehen, so dass bereits Hoffnung auf den dritten Saisonsieg aufkommt. Nachdem dann am sechsten Brett ein deutlicher Vorteil leider nicht verwertet werden kann und die Gastgeber sogar noch zwei weitere Partien gewinnen, wird klar, dass für Pirna heute nichts zu holen ist. Daran ändern auch die sicher herausgespielten Siege von Lutz Backhaus und Andreas Kießling nichts mehr.

17.11.2018

U12 Bezirksklasse: SC Einheit Bautzen - Fortschritt Pirna   2.0 : 6.0

Das Wunder geht weiter. Auch im vierten Punktspiel erringt die junge Pirnaer Nachwuchsmannschaft einen deutlichen Sieg. Mit einer guten Moral dreht Sebastian Tschirpig nach einem Eröffnungsfehler die erste Partie gegen einen nominell stärkeren Spieler. Die zweite Partie gewinnt er dann mühelos. Levente Pall-Jobbagyi gewinnt eine Partie. Dann opfert er zuviel Material, was sein Gegner gekonnt ausnutzt. Lauris Balduin schafft es erstmals, beide Partien zu gewinnen. Würde er immer alle herumstehenden Figuren einsammeln sowie Gabeln und einzügige Matts gleich sehen, könnte er sich viel Arbeit sparen. Paul Sturm kann in der ersten Partie die gegnerische Dame erobern, muss sich dann aber dem geballten Mattangriff der verbliebenen Figuren beugen. Im zweiten Durchgang passt er dann besser auf und steuert auch noch einen Punkt zum 6:2-Endstand bei.

11.11.2018

1. Bezirksklasse: Fortschritt Pirna - TSG Bernsdorf   5.5 : 2.5

Auch im zweiten Punktspiel der Saison kann Pirna einen deutlichen Sieg einfahren. Wieder ist Horst Thuma (diesmal mit einem Remis) bereits nach einer Stunde fertig. Es folgt ein halber Punkt durch Toralf Lippert. An den anderen Brettern ist lange kein Vorteil für die Gastgeber erkennbar. Schließlich bringen Frank Hänig und Lutz Backhaus mit ihren Siegen die Pirnaer auf Kurs. Nach einem Punkt für die Gäste und einem Remis von Jochen Hentschel ist der Erfolg bei klar besserer Stellung am ersten Brett bereits greifbar nahe. Es dauert dann noch einige Zeit, aber Günter Weidlich und Andreas Kießling bringen ihre Partien sicher siegreich zu Ende. Damit kann die Tabellenführung zunächst einmal verteidigt werden.
PS: Unschön ist das Verhalten des Gästespielers am ersten Brett. Dass man trotz 4 Minusbauern gegen einen starken Gegner nicht aufgibt, mag ja noch vertretbar sein. Dann sollte man jedoch auch spielen und eventuelle Schwindelchancen generieren, anstatt einfach nur lustlos die Uhr ablaufen zu lassen. Dass man nach der Partie seinem Bezwinger die Hand reicht und nicht wortlos und wütend den Spielsaal verlässt, gehört eigentlich bereits zum Grundwissen jedes Anfängers. Auch wenn wir uns hier "nur" in einer unteren Liga bewegen, gelten auch hier die FIDE-Regeln. Diese definieren im Artikel 9 das korrekte Remis-Anbieten wie folgt: 1. Zug ausführen, 2. Remis anbieten, 3. Uhr drücken. Weicht der Gegner davon ab, kann man natürlich kulant darüber hinwegsehen. Man kann ihn aber auch auf seinen Fehler hinweisen, worauf dieser keinen Grund hat, patzig zu reagieren!